Aktuelles

Erschienen am März 22nd, 2018 | von Bruno Noe

0

Wohnhausbrand im Geisrein in Dallau

Die Feuerwehr Elztal musste innerhalb von vier Tagen zum zweiten Male zu ein Großbrand aus rücken.
Am Dienstag, den 20.3.2018 kam es gegen 18:00 Uhr zu einem Wohnhausbrand in Dallau.
Bei diesem Band war die FW. Elztal mit Allen Abteilungen im Einsatz. Gleichzeitig wurde die Feuerwehr Mosbach Stadt mit DLK 23 und TLF 16 mit alarmiert. Des weiteren wurde ein RTW mit 4 Hauptamtlichen Einsatzkräften vom DRK Mosbach, als Sicherung für die Einsatzkräfte der Fw. Alarmiert.
Beim Eintreffen des Fahrzeugs der FW. Elztal, drang dichter Rauch aus dem Dachgeschoss und es zeigten sich auch schon die ersten Flammen. Kurze Zeit später stand der hintere Teil des Dachgeschosses im Vollbrand. Mit der Unterstützung der Fw. Mosbach wurde eine Wasserversorgung von der nahen Elzbach hergestellt um den Wasserbedarf an der Einsatzstelle zu sichern. Durch das rasche eingreifen der FW. Elztal und DLK Mosbach, hatte man den Brand relativ schnell unter Kontrolle und konnte ein Ausbreiten des Feuers auf den unteren Bereich des Wohnhauses verhindern. Leider konnte man nicht verhindern, dass der Dachstuhl im hinteren Bereich des Gebäudes einstürzte.
Glücklicherweise kamen bei dem Brand keine Menschen und Tiere zu Schaden. Gleichwohl standen die Anwohner unter Schock und wurden durch Kräfte vom DRK und der PSNV (Psychosoziale Notfallseelsorge) des NOK betreut.
Die Ausmaße des Brandes spiegelt sich in der Anzahl der Einsatzkräfte wieder. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt kämpften 72 Feuerwehrleute aus Elztal und Mosbach mit 11 Fahrzeugen gegen die Ausbreitung des Brandes. Auch BGM Marco Eckl eilte zur Einsatzstelle und machte sich vor Ort ein Bild der Lage. BGM Eckl sagte der betroffenen Familie wenn nötig die Unterstützung der Gemeinde Elztal zu. Kreisbrandmeister war während des Einsatzes vor Ort und verschaffte sich so einen Eindruck über die Lage.
Einsatzkräfte und Fahrzeuge: DRK 2 RTW, und 20 Personen zur Versorgung der Einstzkräfte,PSNV NOK 2 Personen, FW. Elztal mit 8 Fahrzeugen und 60 Feuerwehrleuten ( LF16,HLF 10/6 U. MTW Dallau; TSF/W,MTW und Schlauchanhänger Auerbach; TSF/W Rittersbach; TSF/W Neckarburken; TSF aus Muckentalund GW-T Walldürn Atemluftflaschen).
Polizei Mosbach mit 2 Fahrzeugen und 4 Einsatzkräften.
Die Einsatzkräfte FW. Elztal; FW. Mosbach und DRK Mosbach wurden von folgen Personen geleitet: FW. Elztal Kdt. Andreas Kaiser, FW. Mosbach Dennis Obieglo und DRK Michel Kiefner.


Back to Top ↑

  • Keine Wetterwarnungen für Neckar-Odenwald-Kreis vorhanden!


    Aktuelle Wetterwarnungen für Neckar-Odenwald-Kreis
  • Unsere Paten