Abt. Auerbach

Wappen Auerbach

 

 

Jugendfeuerwehr Auerbach

Über uns

In der Jugendfeuerwehr können Kinder ab 10 Jahren die Feuerwehr hautnah erleben.
Durch Aufbauen eines Löschangriffs und Teilnahme an verschiedenen Ausbildungen, wie zum Beispiel die Jugendflamme oder Leistungsspange, werden die Kids für die grundlegenden Tätigkeiten eines
Feuerwehrmannes vorbereitet. Dabei kommt jedoch der Spaß und die Kameradschaft
nicht zu kurz. So führt die Jugendfeuerwehr alljährlich einen Spieleabend durch,
besucht Freizeitparks und vieles mehr. Auch in Sachen Sozialarbeit sind wir
stark vertreten. Wir säubern und warten Nistkästen, führen einen Feld-Wald-Flur
Säuberung durch oder Bewässern in trockenen Sommertagen frisch gepflanzte Bäume
der Gemeinde und sammeln das monatlich anfallende Altpapier.

Der Jugendfeuerwehr-Löschgeräteanhänger

Auf dem Löschgerätehänger Auerbach, den es in dieser Ausführung überhaupt nur zweimal
gibt, befinden sich Gerätschaften die zur Durchführung eines Löschangriffes
erforderlich sind. Die Größe der einzelnen Armaturen ist dem Alter der
Jugendlichen entsprechend kleiner. Dennoch kann ein kompletter Löschangriff
aufgebaut werden. Alles Notwendige hierfür ist auf dem Hänger zu finden. Von der
Wasserentnahme mit B-Saugschläuchen, 2 kleine Pumpen bis hin zur Haspel mit
C-Schläuchen und natürlich D-Strahlrohren für den Löschangriff.

 

 

Die Geschichte der Feuerwehr Auerbach

Quelle:

König, Bruno (1992). 1200 Jahre Auerbach – Ortsgeschichte 791 – 1991. 1. Aufl., Elztal-Dallau: Verlag Laub GmbH & Co.

Das Löschwesen in Auerbach

Erstmals erwähnt wurde das Feuerlöschwesen Auerbach 1806, als das Dorf dem
Fürstentum Leiningen angehörte. Man besaß bereits Leitern, Hacken und Eimer, die
im Rathaus aufbewahrt wurden. Zusätzlich hatte jeder Bürger einen Feuereimer im
Haus.

Eine eigene Spritze besaß man derzeit noch ßnicht. Daher musste die Billigheimer
Feuerlöschanstalt anrücken. Diese war ca.
eine Stunde entfernt.

Erst im Jahre 1841/42 ist in einer Gemeinderechnung eine „Feuerspritz“ erwähnt,
welche für 800 Gulden Angeschafft wurde.

 

Die Geburtsstunde der Freiwillige Feuerwehr Auerbach

Am 11. Januar 1866 war es dann soweit. Eine Feuerlöschordnung, welche die örtliche Brandbekämpfung organisierte, wurde bei einem Ortsbeschluss eingeführt. Dies war die Geburtsstunde der Freiwilligen Feuerwehr Auerbach.

Erster Spritzenmeister der FFW-Auerbach wurde Georg Kühner, sein Vertreter war Joseph Herkel, der nach 40 Jahren Feuerwehrdienst im Jahre 1906 durch Fridolin Schumacher vertreten wurde. Die Freiwillige Feuerwehr bestand 1924 aus 76 Mann und 2 Offizieren. 3 Jahre später wurde 1927 die erste Wasserleitung für die Brandbekämpfung aus Hydranten verlegt.

11 Jahre nach Kriegsende, am 13. Juli 1956 beschloss der Gemeinderat eine motorisierte Tragkraftspritze TS 8/8 anzuschaffen.

Vor gar nicht mal so langer Zeit

Das Tragkraft-Spritzen-Fahrzeug TSF Baujahr 1986 mit ebenfalls einer TS 8/8 tat weit über 20 Jahre der Freiwilligen Feuerwehr seinen
Dienst.

Nach einem Motorschaden im Jahr 2007 konnte das Feuerwehrauto jedoch nicht mehr
eingesetzt werden und es musste schnell eine Lösung gefunden werden, um den
Brandschutz in der Gemeinde Auerbach aufrecht zu erhalten. Die Kameraden aus
Schefflenz erwiesen sich als sehr Hilfsbereit und stellten ihr TSF zur
Verfügung, das bis 2008 von der Feuerwehr Auerbach genutzt wurde.

Heute besitzt die ca. 30 Mann starke Auerbacher Feuerwehr
eines der modernsten Tragkraft-Spritzen-Fahrzeuge im Neckar-Odenwald-Kreis (TSF-W).

Die Abt. Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Auerbach

ab 1948

  • Ludwig Keller
  • Albert Vogelmann
  • Hermann Miesch
  • Wilfried Pfeifer
  • Willi Pflüger
  • Edi Filsinger
  • Paul Klingmann
  • Otto Wolf
  • Steffen Schwenk
  • Hartmut Bender

 

 

Die Geschichte der Jugendfeuerwehr Auerbach

Gründung

Gegründet wurde die Jugendfeuerwehr Auerbach am 24. September 1977 vom Initiator und ehemaligen Ehrenkommandant Willy Pflüger.

Der erste Jugendwart Klaus Lederer hatte sicherlich keine leichte Aufgabe in
seinem neuen Amt, da die Jugendfeuerwehr Auerbach zu den ersten Jungendwehren im
ganzen Kreis gehörte. Aber dank Ihm und Willy Pflüger wurde diese Jugendgruppe,
wie man heute sehen kann ein voller Erfolg.

Bei der Gründung konnte man einen von den Odenwald-Werke Rittersbach erbauten
und von Gründer Willy Pflüger gestifteten Jugendfeuerwehr-Löschgeräteanhänger in
Empfang nehmen, der bis heute zur Ausbildung der Jugendlichen mit verwendet
wird.
jfw_haenger_auerbach

Zu den Gründungsmitgliedern gehörten:

Donat Edelmann, Frank Lederer, Erhard Götz, Harald Pfeifer, Ilona Keller, Ingrid Grünewald, Iris
Brunner, Klaus Bender, Marianne Leptich, Norbert Lang, Ralf Ludwig, Reinhard
Götz, Stefan Deribo, Werner Wagner, Wolfgang Drescher

Seit der Gründung 1977 wurde die Jugendfeuerwehr Auerbach von folgenden Jugendwarten geleitet:

Von 1977 bis 1983 Klaus Lederer
Von 1983 bis 1988 Frank Czernik
Von 1988 bis 1991 Rüdiger Roos
Von 1991 bis 1992 Steffen Schwenk
Von 1992 bis 1999 Hartmut Bender
Von 1999 bis 2002 Stephan Grünewald
Von 2002 bis 2007 Marco Sinner
Seit 2007 Stefan Haag

Back to Top ↑

  • Keine Wetterwarnungen für Neckar-Odenwald-Kreis vorhanden!


    Aktuelle Wetterwarnungen für Neckar-Odenwald-Kreis
  • Unsere Paten